Pewe Spiral-Energiesparlampe Fotolampe Tageslichtlampe 45 Watt 5500K E27 Sockel SKU

Ideal auf die digitale Fotografie optimiert!

Kleine Fotolampe zum Einschrauben in unsere Dauerlicht Leuchten mit Softbox.

Sie besitzt eine Leistung von 45W bei 5500K Farbtemperatur.

Beachten Sie bitte, dass die volle Helligkeit erst nach ein paar Sek. erreicht wird!

Diese Lampe hat einen E27 Stromsockel und passt in die meisten Foto-Lampensockel hinein.

Die Lampe trägt das CE Gütesiegel.

 

Technische Details

Hersteller: PEWE
Verkäufer: Weiwa-Foto GbR
Produkt: Fotolampe
TYP: Spiral/Energiesparlampe
Leistung: 45 Watt
Farbtemperatur: 5500K
Stromsockel: E27-Schraugewinde
CE Gütesiegel
Ausgangsleistung: 220V/50/60Hz

Lieferumfang

1x Verpackung
1x PEWE 45W Spirallampe

Testbericht: Lichtleistung Energiesparlampe 70W Life of Photo versus 85W Noname

Seit die Glühbirne durch das Brüsseler EU Parlament aus dem Heimbereich verschwunden ist, sind auch die Fotoeinsteiger und Profis vermehrt auf der Suche nach brauchbaren Alternativen im Fotoalltag.

So verbleiben noch neben den Glühbirnen die Halogen Strahler, die sogen. Energiesparlampen, Neonröhren oder teure LEDs für Profis.

In diesem kleinen Produkttest wird es um die Vergleichbarkeit von Energiesparlampen und deren Leistung und Effizienz für Fotoanwendungen gehen.

Zuerst mal etwas Allgemeines über Energiesparlampen.

Sie sind sogenannte Kaltlichtlampen, die ihr Licht durch Zündung eines Leuchtmittels erzeugen. Ihre Vorteile sind lange Haltbarkeit und ihre deutlich geringern Stromverbrauch bei gleicher Wattzahl und ein gleichmäßiges Lichtfarbspektrum gegenüber Glühbirnen. Sofern sie von hoher Qualität sind garantieren sie auch einen langen Betrieb von 4 – 8000 Betriebsstunden und Flackerfreiheit.

Leider gibt es auch ein paar Nachteile dieser Technik. Sie enthalten teilweise Quecksilber in geringem Maße, so dass sie nach Ablauf ihrer Lebensdauer als Sondermüll entsorgt werden müssen. Sofern mal eine Birne kaputtgeht ist das bei Weitem nicht so schlimm, wie viele wegen dem Quecksilber denken. Es ist nicht schlimmer wie bei einem kaputten Thermometer.

Die Testprobanden

Gegeneinander antreten werden eine Energiesparlampe vom Hersteller „Life of Photo“ gegen ein Noname-Produkt.

Hier die Leistungsdaten:

In diesem Test wollen wir herausfinden was die auf den Lampen aufgedruckten Wattangaben taugen und wie sich dies beim Fotografieren bemerkbar macht.

So habe ich die beiden Lampen auf einen weißen Tisch gestellt und ein Foto im ausgeschalteten Zustand und eingeschaltet im Dunklen Raum geschossen.

Um überhaupt die Helligkeit vergleichbar beurteilen zu können habe ich das Foto mit den eingeschalteten Lampen bei sehr kurzer Verschlusszeit mit einem potenten Studioblitz bei 1/8000 sek. Geschossen. Erst hier waren die Lampen dunkel genug um Unterschiede wahrnehmen zu können.

Hier der Testaufbau

Foto im Hellen

Foto im Dunklen

Da man bekanntlich auf Bildern mehr sieht als bei einem reinen Testaufbau, haben wir gleich 2 Testbilder mit den beiden Lampen gemacht.

Hier die Vergleichsbilder dazu

Fazit:

Die Bilder ähneln sich sehr. Die Farbtemperatur ist etwas unterschiedlich, aber die Grundhelligkeit ist nahezu gleich. Das Bild der 70W Lampe scheint sogar etwas heller zu sein als das Bild der Noname Lampe. Mögliche Erklärung: Noname Hersteller sparen häufig am Leuchtmittel. Die erbrachte Leistung passt nicht mehr mit dem aufgedruckten überein.

Der Spruch: Mehr Watt gleich mehr Helligkeit trifft nicht unbedingt immer zu.